Fra­gen der Nach­hal­tig­keit wei­ter vorantreiben

Aktuelles von der Hochschulallianz für den Mittelstand

Hochschul­allianz für den Mit­tel­stand for­dert gemein­sa­men Ein­satz für die Zukunft

Ber­lin 27.01.2021. Mit der Fort­schrei­bung der deut­schen Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie will die Bun­des­re­gie­rung noch im Früh­jahr 2021 den Fahr­plan zur Umset­zung der glo­ba­len Nach­hal­tig­keits­zie­le – der Sus­tainab­le Deve­lo­p­ment Goals – auf den neus­ten Stand brin­gen. Um die Trans­for­ma­ti­on vor­an­zu­brin­gen, bedarf es das Han­deln von Poli­tik, Zivil­ge­sell­schaft, Wis­sen­schaft und Wirt­schaft. In der neu­en Fol­ge des Pod­casts #Sci­en­ce­Ma­na­gers­For­Fu­ture spricht der Vor­sit­zen­de der Hochschul­allianz für den Mit­tel­stand (HAfM) Prof. Dr.-Ing. Peter Rit­zen­hoff mit der Orga­ni­sa­ti­ons­so­zio­lo­gin Dr. Ute Syman­ski über die Rol­le der Hoch­schu­len für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men als gemein­sa­me Trei­ber einer nach­hal­ti­gen Entwicklung.

„Das The­ma Nach­hal­tig­keit zeigt ein­drucks­voll, dass der Aus­tausch über und die gemein­sa­me Ent­wick­lung von Pro­jek­ten sowie die Ver­an­ke­rung von For­schungs­er­geb­nis­sen ein wesent­li­ches Ele­ment bei Fra­gen der Nach­hal­tig­keit sind“, so Prof. Rit­zen­hoff. Dabei über­neh­men Hoch­schu­len für ange­wand­te Wis­sen­schaft (HAW) einer­seits die Rol­le als Impuls­ge­ber für die Regi­on und bie­ten ande­rer­seits ins­be­son­de­re mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men durch den Trans­fer über Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten sowie durch For­schung eine Unter­stüt­zung ihres Nach­hal­tig­keits­pro­zes­ses. Gleich­zei­tig gibt es in den Unter­neh­men vie­le Trei­ber von Nach­hal­tig­keits­pro­zes­sen und ein gro­ßes Inter­es­se, durch eine anwen­dungs­ori­en­tier­te Zusam­men­ar­beit mit HAW das The­ma zu berück­sich­ti­gen. „Unser Ziel ist es, im Rah­men der Hochschul­allianz für den Mit­tel­stand Zie­le der Sus­tainab­le Deve­lo­p­ment Goals zu stär­ken und einen Bei­trag für das Leben zukünf­ti­ger Genera­tio­nen zu leis­ten“, so der Vor­sit­zen­der der HAfM.

Ein ent­schei­den­des Kri­te­ri­um besteht aus Sicht der HAfM dar­in, Hoch­schu­len als nach­hal­ti­ge Orte wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und den dyna­mi­schen Pro­zess der Aus­ein­an­der­set­zung mit den glo­ba­len Nach­hal­tig­keits­zie­len vor­an­zu­trei­ben. „Dazu müs­sen ent­spre­chen­de Ange­bo­te geschaf­fen wer­den, damit sich die Stu­die­ren­den schon wäh­rend des Stu­di­ums mit den wirt­schaft­li­chen, tech­no­lo­gi­schen, sozia­len und gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen im Hin­blick auf Nach­hal­tig­keit aus­ein­an­der­set­zen und in ihrem Han­deln ver­an­kern kön­nen. Dabei sind alle Hoch­schu­len gefor­dert, sich selbst als Orte der Nach­hal­tig­keit zu begrei­fen und bei­spiels­wei­se eige­ne Kli­ma­schutz- und Nach­hal­tig­keits­kon­zep­te vor­zu­hal­ten. Eine nach­hal­ti­ge Hoch­schu­le unter­schei­det sich dabei nicht wesent­lich von einem nach­hal­ti­gen Unter­neh­men – wich­tig ist, gemein­sam Fra­gen der Nach­hal­tig­keit wei­ter vor­an­zu­trei­ben“, so Prof. Dr.-Ing Peter Rit­zen­hoff. Eine beson­de­re Stär­ke der HAfM lie­ge dar­in, dass man als Ver­bund an einer gemein­sa­men Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie arbei­ten kön­ne und es nicht nur die Zie­le einer ein­zel­nen Hoch­schu­le sei­en. „Wir kön­nen als HAfM gemein­sam mit dem Mit­tel­stand Stan­dards auch in der Zusam­men­ar­beit for­mu­lie­ren und so ein nach­hal­ti­ges Deutsch­land mit­ge­stal­ten“, so Prof. Ritzenhoff

Der Pod­cast #Sci­en­ce­Ma­na­gers­For­Fu­ture – Gesprä­che für ein nach­hal­ti­ges Hoch­schul­sys­tem – ist ein ehren­amt­li­ches Pro­jekt von Hoch­schul­coa­ching, Bera­tung für Hoch­schul­ent­wick­lung. In dem For­mat wer­den Per­so­nen aus Wis­sen­schaft, Wis­sen­schafts­ma­nage­ment und Wis­sen­schafts­po­li­tik zu den Her­aus­for­de­run­gen, Erfah­run­gen und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten inter­viewt. Der voll­stän­di­ge Pod­cast mit dem Vor­sit­zen­den der Hoch­schul­al- 2 lianz für den Mit­tel­stand steht zur Ver­fü­gung unter https://www.hochschulcoaching.de/sciencemanagersforfuture

Pres­se­kon­takt:
Hochschul­allianz für den Mit­tel­stand e.V.
Pres­se­spre­che­rin Dr. Cor­ne­lia Driesen
Email: presse@hochschulallianz.de
Tele­fon: 0157 — 37865035

Die Hochschul­allianz für den Mit­tel­stand ist ein bun­des­wei­ter Ver­bund anwen­dungs­ori­en­tier­ter Hoch­schu­len. Die Mit­glieds­hoch­schu­len füh­len sich den klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men ihrer Regi­on als Rück­grat der deut­schen Wirt­schaft ver­pflich­tet. Sie ver­fü­gen über lang­jäh­ri­ge gewach­se­ne For­schungs­ko­ope­ra­tio­nen mit regio­na­len Unter­neh­men und bil­den durch ein arbeits­markt­be­zo­ge­nes und anwen­dungs­na­hes wis­sen­schaft­li­ches Stu­di­um deren künf­ti­ge Fachund Füh­rungs­kräf­te aus. Die Hoch­schu­len sind Impuls­ge­ber für das Inno­va­ti­ons­ge­sche­hen im Mit­tel­stand und tra­gen so zur Siche­rung von Fort­schritt und Wohl­stand bei. An den aktu­ell zwölf Mit­glieds­hoch­schu­len der Alli­anz stu­die­ren mehr als 100.000 Stu­die­ren­de in ca. 520 Studiengängen.