Zuschlag für EMPOWER

Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“

För­de­rung in der Bund-Län­der-Initia­ti­ve „Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le“ an der Hoch­schu­le Mainz

Das Ver­bund­pro­jekt „EMPOWER – Koope­ra­tio­nen leben und Inno­va­tio­nen gestal­ten“, das von der Hoch­schu­le Mainz koor­di­niert wird, ist in einem exper­ten­ge­lei­te­ten Wett­be­werbs­ver­fah­ren für die zwei­te För­der­run­de der Bund-Län­der-Initia­ti­ve „Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le“ aus­ge­wählt wor­den. Die Gesamt­för­der­sum­me für das Ver­bund­pro­jekt beträgt ca. 13,2 Mio. Euro, von denen die Hoch­schu­le Mainz ins­ge­samt gut 2,2 Mio. Euro erhal­ten wird. Die Initia­ti­ve „Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le“, die 2016 ins Leben geru­fen wur­de, dient der För­de­rung des for­schungs­ba­sier­ten Ideen‑, Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers und soll Hoch­schu­len dar­in unter­stüt­zen, sich im Bereich Trans­fer und Inno­va­ti­on zu pro­fi­lie­ren und ihre stra­te­gi­sche Rol­le im regio­na­len Inno­va­ti­ons­sys­tem zu stärken.

EMPOWER ver­steht sich als Trans­fer­bünd­nis, in dem gemein­sam inno­va­ti­ve Lösun­gen zu aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen mit hoher gesell­schaft­li­cher Rele­vanz ent­wi­ckelt wer­den. Der Fokus liegt auf den fünf Mega­trend­the­men Con­nec­ti­vi­ty, Health, Sus­taina­bi­li­ty, Cyber Secu­ri­ty und New Work sowie deren Schnitt­stel­len. Den struk­tu­rel­len Rah­men bil­den die geplan­ten Trans­fer­for­ma­te „Inno­va­ti­on Lab“, „Kom­pe­tenz­zen­trum“ und „New Ven­ture Stu­dio“. In hoch­schul­über­grei­fen­den Pilot­pro­jek­ten wer­den Bedar­fe aus der Regi­on auf­ge­grif­fen und gemein­sam mit exter­nen Part­ne­rin­nen und Part­nern im Inno­va­ti­on Lab bear­bei­tet. Dort ent­wi­ckel­te Lösun­gen füh­ren im Kom­pe­tenz­zen­trum zur Defi­ni­ti­on bedarfs­ge­rech­ter Qua­li­fi­zie­rungs­maß­nah­men ins­be­son­de­re für Gesell­schaft und Wirt­schaft und erlau­ben im New Ven­ture Stu­dio vor allem KMU die (Wei­ter-) Ent­wick­lung von Geschäfts­mo­del­len. Der Trans­fer­hub ist so gestal­tet, dass er der Ver­net­zung der Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler aller Hoch­schu­len dient, gemein­sa­me Pro­jek­te ermög­licht und zugleich Frei­räu­me bie­tet, mit spe­zi­fi­schen Trans­fer­for­ma­ten zu expe­ri­men­tie­ren. So las­sen sich neue inter­dis­zi­pli­nä­re und trans­fer­rele­van­te The­men erschlie­ßen und bereits vor­han­de­ne Res­sour­cen wie Labo­re, Werk­stät­ten oder Per­so­nal syn­er­ge­tisch nut­zen. Koope­ra­ti­ons­part­ner in dem Ver­bund­pro­jekt sind neben der Hoch­schu­le Mainz die Katho­li­sche Hoch­schu­le Mainz, die Hoch­schu­le Worms, die Hoch­schu­le für Wirt­schaft und Gesell­schaft Lud­wigs­ha­fen, die TH Bin­gen sowie die Johan­nes Guten­berg-Uni­ver­si­tät Mainz.

„Wir freu­en uns sehr, dass wir die Exper­ten­ju­ry mit unse­ren Ideen zu einem wir­kungs­vol­len Trans­fer durch Co-Crea­ti­on und Open Inno­va­ti­on über­zeu­gen konn­ten und zu den 55 Hoch­schu­len gehö­ren, die unter ins­ge­samt 165 Antrag­stel­lern für eine För­de­rung aus­ge­wählt wur­den“, so Prof. Dr. Susan­ne Weiss­man, Prä­si­den­tin der Hoch­schu­le Mainz. „Damit haben wir die Mög­lich­keit, unser Inno­va­ti­ons­po­ten­zi­al noch wei­ter aus­zu­schöp­fen, die stra­te­gi­sche Ver­net­zung in der Regi­on vor­an­zu­brin­gen und uns gemein­sam mit unse­ren Koope­ra­ti­ons­part­nern als Impuls­ge­ber bei der Lösung gesell­schaft­lich rele­van­ter Fra­gen einzusetzen.“

Der Beginn der För­de­rung im Rah­men der Bund-Län­der-Initia­ti­ve ist für Anfang 2023 geplant. Für eine För­der­dau­er von bis zu fünf Jah­ren wer­den Mit­tel in Höhe von jähr­lich jeweils bis zu zwei Mil­lio­nen Euro für Anträ­ge ein­zel­ner Hoch­schu­len und jeweils bis zu drei Mil­lio­nen Euro für Anträ­ge von Hoch­schul­ver­bün­den ver­an­schlagt. Ins­ge­samt stel­len Bund und Län­der für die zwei­te För­der­run­de bis zu 285 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung; die För­der­mit­tel wer­den jeweils im Ver­hält­nis 90:10 vom Bund und vom jewei­li­gen Sitz­land der Hoch­schu­len getragen.

 

Foto: Logo des Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le Quel­le: Hoch­schu­le Mainz