Trans­fer­struk­tu­ren und Zusam­men­wir­ken wei­ter stärken

Aktuelles von der Hochschulallianz für den Mittelstand

Mit dem neu­en Vor­stand star­tet die Hochschul­allianz für den Mit­tel­stand in das Jahr 2021

Ber­lin 13.01.2021. Wie schaf­fen wir es, das Wis­sen aus den Hoch­schu­len nach­hal­tig und part­ner­schaft­lich in die Wirt­schaft zu trans­fe­rie­ren? Mit sol­chen Fra­gen zu einem zukunfts­ori­en­tier­ten Trans­fer befasst sich die Hochschul­allianz für den Mit­tel­stand (HAfM) auch im Jahr 2021. Bereits seit ihrer Grün­dung vor sechs Jah­ren haben sich die Mit­glie­der der HAfM ins­be­son­de­re der Stär­kung von Trans­fer­struk­tu­ren ver­schrie­ben. Gemein­sam wol­len sie im kom­men­den Jahr das Zusam­men­wir­ken zwi­schen Hoch­schu­len für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten (HAW) und dem Mit­tel­stand inten­si­vie­ren und Ideen für neue För­der­struk­tu­ren anre­gen. „Es bedarf wei­te­rer zukunfts­wei­sen­der Ansät­ze für einen gelun­ge­nen Trans­fer, daher müs­sen wir Raum schaf­fen, um all­seits bekann­te Struk­tu­ren zu ver­las­sen und neue Ansät­ze zu gene­rie­ren“, so der Vor­stands­vor­sit­zen­de Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff.

Durch eine kon­ti­nu­ier­li­che Zusam­men­ar­beit mit den Mit­glieds­hoch­schu­len sol­len 2021 unter ande­rem Qua­li­täts­stan­dards für Trans­fer­pro­zes­se for­mu­liert sowie Struk­tu­ren für eine nach­hal­ti­ge Inno­va­ti­ons­ent­wick­lung und ‑umset­zung ins­be­son­de­re mit mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men ein­ge­for­dert wer­den. „Mit dem Pro­gramm Inno­va­ti­ve Hoch­schu­le sind bereits ers­te Akzen­te gesetzt wor­den, um die Trans­fer­struk­tu­ren der Hoch­schu­len nach­hal­tig zu stär­ken“, so Prof. Rit­zen­hoff. Mit der Agen­tur für Sprun­gin­no­va­ti­on habe das BMBF einen wei­te­ren inno­va­ti­ons­po­li­ti­scher Mei­len­stein auf den Weg gebracht, um den Tech­no­lo­gie­trans­fer von Hoch­schul­for­schungs­er­geb­nis­sen in die Wirt­schaft zu stär­ken. „Wir soll­ten hier im Schul­ter­schluss mit Poli­tik und Wirt­schaft aber den Blick über den Tel­ler­rand wagen, um die Inno­va­ti­ons­lü­cke zwi­schen anwen­dungs­ori­en­tier­ter For­schung in den HAW und der Pro­to­ty­per­stel­lung im mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men bzw. dem Markt­ein­tritt zu schlie­ßen“, so Rit­zen­hoff. Dabei sei eine inter­dis­zi­pli­nä­re Denk­wei­se zukunfts­wei­send, da mit dem tech­no­lo­gi­schen Trans­fer z.B. im Bereich der Digi­ta­li­sie­rung oder dem Kli­ma­wan­del auch über­ge­ord­ne­te gesell­schaft­li­che und sozia­le The­men ein­her­ge­hen. Für einen Aus­tausch über zen­tra­le Aspek­te eines nach­hal­ti­gen inno­va­ti­ven Trans­fers plant die HAfM ihre 5. Transfer­konferenz im Mai 2021.

Um die zen­tra­len The­men – ange­wand­te For­schung und Leh­re för­dern, Trans­fer­po­ten­tia­le nut­zen – wei­ter vor­an­zu­brin­gen, hat die Mit­glie­der­ver­samm­lung den amtie­ren­den Vor­stands­vor­sit­zen­den Prof. Rit­zen­hoff (Hoch­schu­le Bre­mer­ha­ven) sowie Dr. Muri­el Hel­big (Tech­ni­sche Hoch­schu­le Lübeck) als Vor­stands­mit­glied für die kom­men­den zwei Jah­re im Amt bestä­tigt. Neu in den Vor­stand gewählt wur­de Prof. Dr. Susan­ne Weiss­man, Prä­si­den­tin der Hoch­schu­le Mainz, für Prof. Dr. Win­fried Lie­ber (Hoch­schu­le Offen­burg), der sich auf­grund sei­nes bevor­ste­hen­den Amts­zei­t­en­des als Rek­tor nicht mehr zur Wahl stell­te. Prof. Rit­zen­hoff setzt sich als Pro­fes­sor für Gebäu­de­en­er­gie­tech­nik sowie in sei­ner Amts­zeit als Rek­tor und Kon­rek­tor für Stu­di­um, Leh­re und For­schung der Hoch­schu­le Bre­mer­ha­ven seit über 20 Jah­ren für den Trans­fer in For­schungs­pro­jek­ten ein. Dr. Hel­big ist seit 2014 Prä­si­den­tin der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Lübeck und setzt sich nicht zuletzt durch ihr Amt als Vize­prä­si­den­tin des Deut­schen Aka­de­mi­schen Aus­tausch­diens­tes (DAAD) für die inter­na­tio­na­le Öff­nung bei den The­men ein. The­men wie die Digi­ta­li­sie­rung sowie die Stär­kung der regio­na­len und über­re­gio­na­len Netz­wer­ke lie­gen im Fokus des neu­en Vor­stands­mit­glieds Prof. Dr. Susan­ne Weissman.

Pres­se­kon­takt:
Hochschul­allianz für den Mit­tel­stand e.V.
Pres­se­spre­che­rin Dr. Cor­ne­lia Driesen
Email: presse@hochschulallianz.de
Tele­fon: 0157 — 37865035

Die Hochschul­allianz für den Mit­tel­stand ist ein bun­des­wei­ter Ver­bund anwen­dungs­ori­en­tier­ter Hoch­schu­len. Die Mit­glieds­hoch­schu­len füh­len sich den klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men ihrer Regi­on als Rück­grat der deut­schen Wirt­schaft ver­pflich­tet. Sie ver­fü­gen über lang­jäh­ri­ge gewach­se­ne For­schungs­ko­ope­ra­tio­nen mit regio­na­len Unter­neh­men und bil­den durch ein arbeits­markt­be­zo­ge­nes und anwen­dungs­na­hes wis­sen­schaft­li­ches Stu­di­um deren künf­ti­ge Fach- und Füh­rungs­kräf­te aus. Die Hoch­schu­len sind Impuls­ge­ber für das Inno­va­ti­ons­ge­sche­hen im Mit­tel­stand und tra­gen so zur Siche­rung von Fort­schritt und Wohl­stand bei. An den aktu­ell zwölf Mit­glieds­hoch­schu­len der Alli­anz stu­die­ren mehr als 100.000 Stu­die­ren­de in ca. 520 Studiengängen.