Hochschulallianz für den Mittelstand - Ein starkes Bündnis für mehr Transfer und Innovation.


Impressionen von der 4. Berliner Transferkonferenz am 29. Januar 2020 in der Landesvertretung Brandenburgs beim Bund

Innerhalb Deutschlands bestehen teils erhebliche regionale Unter-schiede in der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Innovationskraft. Um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Deutschland zu schaffen, hat die Bundesregierung im Juli 2019 die Einrichtung eines gesamt-deutschen Fördersystems für strukturschwache Regionen beschlossen. Die 4. Berliner Transferkonferenz der Hochschulallianz für den Mittelstand hat sich diesem Thema gewidmet. Mehr über die Konferenz lesen Sie hier.

"Eine zukunftsfähige, nachhaltige Wirtschafts- und Wissenschaftspolitik braucht engagierte Akteure, die proaktiv denken und handeln. Die Hochschulallianz für den Mittelstand versteht sich als ein Netzwerk zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, das diese Verantwortung übernimmt."

Gründungscharta der Hochschulallianz für den Mittelstand


Die Kernsätze unserer Mittelstandsagenda

  • Wir sind Partner des Mittelstands und zentrale Treiber im regionalen Innovationssystem.
  • Wir organisieren den Technologie- und Wissenstransfer in die mittelständische Wirtschaft und in die Region.
  • Wir unterstützen den Mittelstand bei der Digitalisierung.
  • Wir qualifizieren die Fach- und Führungskräfte von morgen für den Mittelstand und in der Region.
  •  Wir fördern praxisorientierte duale Studienformate sowie die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Ausbildung.
  • Wir fühlen uns der Idee einer „regionalen Internationalität“ verpflichtet.
  • Wir übernehmen  Verantwortung für die Region.

Unsere Beiträge zu aktuellen Themen

"Zu stark für die Nische" - Gastbeitrag von Muriel Helbig in Süddeutsche.de

Muriel Helbig ist Präsidentin der Technischen Hochschule Lübeck und Vorstandsmitglied der Hochschulallianz für den Mittelstand. Lesen Sie hier ihren Beitrag in Süddeutsche.de vom 10. Juni 2019 anlässlich der Feier "50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften".


"Wir brauchen verlässliche Strukturen und Ressourcen" - Interview mit Prof. Hartmut Ihne zum Thema Deutsche Transfergemeinschaft

Quelle: duz Magazin, 12/2018, Seiten 60-73, www.duz.de


"Lasst sie endlich erwachsen werden! Die Fachhochschulen suchen fünfzig Jahre nach ihrer Gründung immer noch nach ihrem Auftrag. Dabei liegt er auf der Hand: Erkenntnis nützlich machen."

Beitrag von Prof. Hans-Hennig von Grünberg in der FAZ Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 12. Dezember 2018.


"Die digitale Transformation braucht vor allem eins: gut ausgebildeten Nachwuchs. Lokal verankerte, anwendungsorientierte Hochschulen leisten dafür einen wichtigen Beitrag."

Experteninterview mit Prof. Hans-Hennig von Grünberg in der Beilage der WELT vom 16. Mai 2018.


"Wissenstransfer in Deutschland braucht neue Förder-Instrumente" - Dieter Imboden im Gespräch mit Hans-Hennig von Grünberg

Mehr Info...


Aspekte der Digitalisierung an Hochschulen - Umsetzungsstand und Entwicklungspotenzial
Keynote von Dr. Muriel Helbig am 4.7.2017 im Rahmen der Fachtagung "Hochschulen im digitalen Zeitalter" im BMBF. Lesen Sie mehr...

Wofür braucht man Hochschulen? Die Hochschulen als zentrale Akteure in Wissenschaft und Gesellschaft.

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg am 20.03.2017 im Rahmen der Vortragsreihe „Quo vaditis - 13 Perspektiven aus Politik und Religion - Kunst und Wissenschaft"


"HAW-Professorinnen- und Professorennachwuchs durch eigene neue und innovative Karrierewege"

Positionspapier der Hochschulallianz für den Mittelstand vom 9.12.2016.


"Fachhochschulen fühlen sich gegenüber Universitäten systematisch benachteiligt - Hochschulallianz dringt auf Änderungen."

Gastbeitrag von Prof. Hans-Hennig von Grünberg im Handelsblatt vom 10.6.2016.


"Professorennachwuchs in Deutschland - Woher sollen die vielen Profs kommen?"

Gastbeitrag von Prof. Hans-Hennig von Grünberg in der FAZ vom 2.6.2016


Unser Netzwerk

13 Mitgliedshochschulen an

27 regionalen Standorten in

10 Bundesländern